Dr. phil. Anita Riede, Berlin, erteilt Unterricht und Nachhilfe (alle Klassen, keine Grundschule) in:

Spanisch, Deutsch, Deutsch als Fremdsprache.

Ich habe langjährige Erfahrung im Unterricht und in der Nachhilfe. Über Ihren Anruf würde ich mich sehr freuen: 030 / 694 59 83.


ANITA RIEDE, geb. 1961 in Singen am Hohentwiel, studierte Germanistik und Hispanistik an der Freien Universität Berlin und Universidad Central Barcelona.
1987 Magister Artium.
2000 Promotion mit einer Arbeit über Nelly Sachs und Paul Celan.

Neben Übersetzungen aus dem Spanischen und zahlreichen lyrischen Veröffentlichungen in Zeitschriften, vor allem in der "neuen deutschen literatur", publizierte sie die Gedichtbände
* "Ein Fingerhut voll Licht" (1998, ISBN: 3-934136-49-4),
* "Zuflucht zur Orange" (2000, ISBN: 3-934136-50-8),
* "Verklärung des Zufalls" (2002, Ithaka-Verlag, ISBN: 3-933545-23-4)
* "Textnähte" (2005, Edition Thaleia, ISBN: 3 - 924944 - 73 - 3)
sowie die literaturwissenschaftliche Arbeit
* "'Das Leid-Steine-Trauerspiel'. Zum Wortfeld 'Stein' im lyrischen Kontext in Nelly Sachs' 'Fahrt ins Staublose' mit einem Exkurs zu Paul Celans 'Engführung'" (2001, Weißensee-Verlag, ISBN 3-934479-41-3).
Alle Lyrikbände (Fingerhut, Zuflucht, Verklärung, Textnähte) sowie die Dissertation sind nur noch über ihre Privatadresse oder über amazon zu beziehen: Email-Adresse


Ende 2005 ist im Pop-Verlag, Ludwigsburg, die lyrische Prosa "Blühende Notizen. Liebe Luise, Briefe aus der Stadt. Pariaprojekt" (ISBN: 3-937139-13-3) erschienen.

Anita Riede lebt und arbeitet in Berlin.


Zu "Ein Fingerhut voll Licht": "Gedichte, die sich in Grenzbereichen des Ichs bewegen. Sie bekunden genauen Blick, eine unangestrengte Sprache, in der der "gedankenstarke umRiß des bildes" als "zärtliches merkmal des sprechens" erscheint."

Zu "Zuflucht zur Orange": "Anita Riede lässt ihr Gedicht aus sprachlichen Mikrogesten hervorwachsen. Wort um Wort ordnet sich so in faszinierend neuen Konstellationen. Wie ein zarter Schleier legt sich Sinn über die Dinge, die, vom Atem der Worte berührt, in eine wärmere Zone einzutreten scheinen."

Zu "Textnähte": "In einer bestechenden, unverwechselbaren Bildsprache lotet Anita Riede die Grenzbereiche des Ichs aus, stets auf der Suche nach der 'verwehten Spur beim Blick ins Gedächtnis'. Im zweiten Teil des Buches (Miniaturen für Paul Celan) verdichtet sie ihre Gegenstände auf wenige Verse, so daß man bisweilen an die winterlichen Polarlichter denkt, deren Farben wie Gedanken durch die Nacht huschen und wieder verlöschen, den staunenden Sinnen aber bleibende Erinnerung hinterlassen."

Textnähte

Blühende Notizen

Stand: Juli 2016

Links:

LCB Berlin
http://www.weissensee-verlag.de/autoren/riede.htm
http://www.lyrikwelt.de/autoren/riede.htm
http://www.lyrikwelt.de/gedichte/riedeg2.htm
http://www.pop-verlag.com



Anita Riede freut sich über jede Email Email-Adresse

Impressum:
Dr. Anita Riede
Gneisenaustraße 19
10961 Berlin